WordPress-Datenbank-Fehler: [Can't find FULLTEXT index matching the column list]
SELECT aus2019_posts.*, MATCH (aus2019_posts.post_title,aus2019_posts.post_content) AGAINST (' Appell deutsche Clubmitglieder Appell deutsche ClubmitgliederEric Svanberg lebt seit seiner Kindheit Spanien. Er Ausländerstadtrat Alfaz del Pí, sechs Kilometer nördlich Benidorm entfernten Ortschaft. Dort er einzige Norweger. Gemeldet momentan 20.000 Einwohner, darunter 3.800 Briten, 3.500 Norweger 1.1000 Deutsche. hohe Ausländerquote brachte den 37-jährigen Norweger auf Idee, zusammen weiteren Gemeindemitgliedern „Internationales Forum“ ins Leben rufen, ausländischen Residenten verstärkt ins Gemeindeleben integrieren soll. Es soll Einwanderern Urlaubern einen besseren Zugang Informationen Blutspenden Impfungen sowie Krebs- Osteoporosevorsorge ermöglichen. Costa Blanca&hellip;') as score FROM aus2019_posts WHERE 1=1 AND ( ( aus2019_posts.post_date >= '2019-07-05 00:00:00' AND aus2019_posts.post_date <= '2022-07-04 11:31:45' ) ) AND aus2019_posts.ID NOT IN (2491) AND aus2019_posts.post_type IN ('post', 'page') AND ((aus2019_posts.post_status = 'publish' OR aus2019_posts.post_status = 'inherit')) AND MATCH (aus2019_posts.post_title,aus2019_posts.post_content) AGAINST (' Appell deutsche Clubmitglieder Appell deutsche ClubmitgliederEric Svanberg lebt seit seiner Kindheit Spanien. Er Ausländerstadtrat Alfaz del Pí, sechs Kilometer nördlich Benidorm entfernten Ortschaft. Dort er einzige Norweger. Gemeldet momentan 20.000 Einwohner, darunter 3.800 Briten, 3.500 Norweger 1.1000 Deutsche. hohe Ausländerquote brachte den 37-jährigen Norweger auf Idee, zusammen weiteren Gemeindemitgliedern „Internationales Forum“ ins Leben rufen, ausländischen Residenten verstärkt ins Gemeindeleben integrieren soll. Es soll Einwanderern Urlaubern einen besseren Zugang Informationen Blutspenden Impfungen sowie Krebs- Osteoporosevorsorge ermöglichen. Costa Blanca&hellip;') ORDER BY score DESC LIMIT 0, 15

Ein Appell an deutsche Clubmitglieder

Eric Svanberg lebt seit seiner Kindheit in Spanien. Er ist Ausländerstadtrat von Alfaz del Pí, einer sechs Kilometer nördlich von Benidorm entfernten Ortschaft. Dort ist er nicht der einzige Norweger. Gemeldet sind momentan 20.000 Einwohner, darunter 3.800 Briten, 3.500 Norweger und 1.1000 Deutsche. Die hohe Ausländerquote brachte den 37-jährigen Norweger auf die Idee, zusammen mit weiteren Gemeindemitgliedern ein „Internationales Forum“ ins Leben zu rufen, das die ausländischen Residenten verstärkt ins Gemeindeleben integrieren soll.

Es soll Einwanderern und Urlaubern einen besseren Zugang zu Informationen wie Blutspenden und Impfungen sowie der Krebs- und Osteoporosevorsorge ermöglichen. Der Costa Blanca Rundschau berichtete Svanberg, dass Spanier sowie Ausländer von diesem Forum profitieren würden. Mit einer breiten Beteiligung könnten die verschiedenen Ortschaften seiner Meinung nach bessere Straßen, Postwesen, mehr Ärzte und Polizisten bekommen.

Am 24. März 2006 trafen sich erstmals Vertreter von zwölf internationalen Vereinen in Alfaz del Pí. Norwegen, England, Holland und Belgien waren unter anderem mit dem Cricket-Club aus Albir, einem holländischen Fußballteam und dem Lions Club mit von der Partie. Und wo waren die deutschen Clubs? Eine deutsche Beteiligung blieb aus. Beim nächsten Treffen, so Svanberg, würde er sich diese sehr wünschen.

Vier bis sechs Vollversammlungen seien in diesem Jahr geplant. An diesen können nicht nur offiziell eingetragene, sondern alle Clubs und Vereine teilnehmen. Das nächste Treffen wird in naher Zukunft, im April, stattfinden. Wenn dann auch beim Letzten der Funke der Begeisterung übergesprungen ist, soll im Oktober der „Tag des internationalen Zusammenlebens“ gefeiert werden, der von in Alfaz del Pí lebenden Ausländern und Spaniern zusammen gestaltet werden soll – ein multikulturelles Treffen, auf dem sich die verschiedenen Vereine austauschen und neue Schritte zu einer besseren Integration besprechen können.

Und da sie ja alle in Spanien seien, so Svanberg, werde dieser „Multikultitag“ auch nach spanischen Maßstäben gefeiert, also mit kulinarischen Genüssen und gutem Wein. Dafür werden sicher auch die deutschen Clubmitglieder gerne einmal auf Strand und Meer verzichten.

Interessierte können unter Telefon 965 889 038 Kontakt zum „Internationalen Forum“ aufnehmen.

Charlotte Wolter, 4.April 2006