Das Wetter in:



Auswandern Auswandern


Anmeldefristen für den Schulbesuch in Spanien



Anmeldefristen

Auch in diesem Jahr kann es wieder zu Engpässen bei den Anmeldungen zu einem Schulplatz kommen. Wenn es mehr Schüler als Plätze gibt, erfolgt die Auswahl nach einem Punktesystem.

 

Die Sommerferien stehen fast schon vor der Tür. Und damit auch die Anmeldefristen für den weiteren Schulbesuch.  Während die Grundschüler im Land Valencia bereits bis Mitte Mai ihre Bewerbung für die gewünschte Schule abgeben mussten, haben die Schüler der weiterführenden noch Zeit. Denn die Anmeldefrist für die ESO, das Abitur oder die Berufsschulen läuft vom 3. bis 11. Juni ab. Stichtage, die allerdings nur für staatliche, nicht jedoch für private Institute gelten.

 

In Spanien besteht Schulpflicht vom sechsten bis zum 16. Lebensjahr.  Auch ist hier die Vorschulerziehung üblich, die meistens in den Kindergärten stattfindet. Wobei die Teilnahme an den Programmen freiwillig ist.

 

Unterteilt werden die Kleinkinder dabei in zwei Gruppen, in eine bis drei Jahre und ineine weitere von drei bis sechs Jahren. Istdas Alter erreicht, geht es richtig los, un die eigentliche Schulzeit beginnt mit dem Colegio, einer Art Grundschule, die sechs Jahre lang besucht  wird und in der die Kinder bereits eine Fremdsprache lernen.  Jedes Schuljahr wird als "Curso" bezeichnet, zwei Curosos zu einem "Ciclo" zusammengefasst. Die Grundschulzeit ist also in drei Ciclos unterteilt. Innerhalb eines Ciclos kann der Schüler nicht sitzen bleiben, erfüllt er jedoch am Ende die schulischen Leistungen nicht, muss er ein Schuljahr wiederholen.

 

Auf das Colegio folgt das Insituto, eine Art Gesamtschule, die die Kinder minestens bis zu ihrem 16. Geburtstag besuchen. Das Ganze nennt man "Obligatorische Sekundarerziehung"  kurz ESO  (span: Educacion Seundaria Obligatoria)

 

Die Schüler werden von Jahr zu Jahr versetzt (auf spanisch : promocion), selbst wenn sie zahlreiche Fächer nicht bestanden haben. Ein Jahr muss erst dann wiederholt werden, wenn man zum zweiten Mal in vielen Fächern durchfällt.

 

Wer den ESO Abschluss besteht, der kann für zwei weitere Jahre zur Schule gehen und das "Bachillerato"  (vergleichbar mit dem deutschen Abitur)  ablegen, den berufsbildenden Zweig belegen, (Formacion Profesional de Grado Medio), sich für eine Ausbildung im Bereich Kunst und Desgin oder im Sport entscheiden.

 

Wer sein Kind an einer staatlichen Schule anmelden möchte, muss theoretisch nur ein Formular ausfüllen. Das kann man direkt im Internet machen, oder man holt sich das entsprechende Formular direkt bei der Schule ab. 

 

Ob ein Schüler an der Schule seiner ersten Wahl angenommen wird oder nicht, hängt bei Überkapazität von einem Punktesystem ab, das in jeder autonomen Region unterschiedlich sein kann. In der Regel sind die ausschlaggebenden Kritierien jedoch zumindest ähnlich





die nach Spanien auswandern wollen...
 
NEU! 3. Auflage gerade erschienen:
  Auswandern nach Spanien:
Auswandern nach Spanien - Band 1
Größeres Bild
Auswandern nach Spanien - Band 2
Größeres Bild
   Band1      &      Band2
  Bestellen sie hier!





 Weitere informative Spanien-Portale
 Urlaub in Spanien, Spanien Reisen
 Kurzreisen, Städtereisen , Spanien
 Immobilien in Spanien
 Urlaub in Spanien, Küsten Spaniens
www.auswandern.com

© 1998-2014